Vertikalgrill mit Holzkohle kaufen: Empfehlungen & Ratgeber

Es gibt sehr viele Hobbys, das Grillen kann ebenfalls dazugehören. Dabei ist es egal, ob es sich um einfache Hobbyköche oder um Feinschmecker handelt, es zählt immer das Feeling und die Stimmung beim Grillen. Ein begeisterter Grillmeister wird nie Grillgut mit der Zubereitung in der Pfanne oder im Backofen vergleichen, denn beim Grillen zählt viel mehr dazu.

Es wird häufig in der Natur gegrillt, es kommen viele Leute, der Geschmack ist ein völlig Anderer und was gibt es besseres, als eine schöne und große Grillküche im Garten stehen zu haben?

Wie Du siehst stellt das Grillen ein wahres Erlebnis dar.

  • Hast Du einen Grill und versuchst Dein Equipment aufzuwerten?
  • Du willst Dir einen neuen Grill anschaffen und bist auf der Suche nach dem perfekten Grill für Dich, bzw. für Euch?
  • Oder willst Du einfach mal stöbern, um zu schauen was es so alles auf dem Markt gibt und wie bzw. wozu einzelne Grills genutzt werden?
  • Hast Du bereits recherchiert und bist auf den Namen Vertikalgrill mit Holzkohle gestoßen?

In all diesen Fällen bist Du in diesem Ratgeber goldrichtig. Der Ratgeber richtet sich vor allem an private Hobbyköche und Genießer der feinen Grillküche und wird Dich in die Grillwelt entführen sowie Dir aufzeigen was es wofür auf dem Markt gibt.

Vertikalgrill mit Holzkohle für echte Genießer

Es gibt viele Formen von Grills, darunter findet sich auch eine vertikale Form, doch was ist ein vertikaler Holzkohlegrill?

Vertikal bedeutet, dass der Grill nicht in herkömmlicher Form aufgebaut ist, also die Kohle unten und darüber das Grillgut. Beim Vertikalgrill befindet sich die Kohle hinter dem Grillgut. Das bewirkt, dass tropfendes Wasser, Öle und Fette nicht in die heiße Glut tropfen, sondern in eine Auffangschale oder Wanne.

Das Prinzip ist ähnlich, wie beim Dönergrill. Diese Form des Grillens ist besonders geschmacksvoll und trägt auch der Gesundheit dessen Genießer bei, denn die tropfende Flüssigkeit verdampft und verkohlt nicht und es entstehen somit auch keinerlei giftiger Dämpfe oder anderer Stoffe, wie beim herkömmlichen Grill.

Vertikalgrill mit Holzkohle grillen   

Ebenso wie herkömmliche Grills, gibt es auch den Vertikalgrill in vielen verschiedenen Ausführungen und Formen. Die grundsätzlichen Unterschiede sind in der Erzeugung der Hitze. Hierbei sind Elektro, Gas und Holzkohle die gängigsten Hitzeerzeuger. Für eingeschworene Grillfans gehört es zum Grillfeeling einfach dazu, das Holz anzufeuern und beim Verkohlungsprozess zuzuschauen.

Hierbei wird das verkohlte Holz, oder auch die angezündete Holzkohle in die hintere Aufnahme eingefüllt. Im Anschluss wird das Grillgut davor platziert. Hierbei gibt es die Möglichkeit, je nach Ausführung der Vertikalgrills mit Holzkohle, das Grillgut horizontal oder vertikal davor zu platzieren. Häufig werden Vertikalgrills zum Grillen auf Spiesen angewendet, da die Anwendung mit aufgespießtem Grillgut besonders gut klappt.

Meine Vertikalgrill mit Holzkohle Empfehlungen

Ein Vertikalgrill mit Holzkohle ist der Blickfang schlechthin, egal ob als Vertikalgrill oder als Senkrechtgrill. Auf jeder Party punktest Du mit vielen Interessenten und Bewunderern, weil viele so etwas noch nicht gesehen haben oder eben nur vom Dönergrill kennen. Neben einer Grillküche kannst Du mit dem Vertikalgrill leckere Braten, Spieße und viele weitere Leckereien zubereiten, während Deine Steaks in der Grillküche schmoren.

Hierbei ist es jedoch wichtig, dass der Vertikalgrill mit Holzkohle stabil ist, das erreichst Du mit einem Vertikalgrill aus Edelstahl. Sie bieten eine gute Standfestigkeit und sind auch sehr langlebig. Denn gerade Vertikalgrills entwickeln eine sehr hohe Temperatur, da die Holzkohle komprimiert unter Durchzug steht.

Vertikalgrill - mit Holzkohle befeuern

Damit Du nicht selber immer am Spieß drehen musst, empfehle ich Dir Deinen Vertikalgrill mit einem Motor aufzupimpen. Dieser unterstützt Dich mit verschiedenen Geschwindigkeiten bei der Zubereitung Deiner Speisen. Wenn Du keine Grillküche hast, finde ich es schade, jedoch kannst Du den Vertikalgrill mit Holzkohle dahingehend aufrüsten, in dem Du einen Aufsatz über der Holzkohle installierst und so Steaks und andere Leckereien zubereiten kannst.

Ratgeber: Wichtige Grundlagen zum Vertikalgrill mit Holzkohle

  • Ein Grill kennt doch Jeder: standardmäßig hat er vier Beine, eine Hitzequelle die sich entweder unter, über oder hinter dem Grillgut befindet und ggf. eine Auffangwanne für tropfendes Wasser, Öle und Fette. Mit diesen vielen Möglichkeiten, bestehen viele Grills auf dem Markt, von klein und Portabel bis hin zu gemauerten, festen Grillküchen im Garten.
  • Jedoch ist das Grillprinzip nahezu immer identisch und einfach: das Grillgut wird durch eine Hitzequelle schonend gebraten. Die Hitze wird entweder elektrisch, mit Gas oder mit Holz erzeugt und auf das Grillgut abgegeben. Hierbei ist bei jeder Art der Hitzeerzeugung eine Vorbereitung erforderlich. Die Größte Vorbereitung hast Du beim Grillen mit Holz.
  • Was beim Grillen völlig unbrauchbar ist, ist Feuer denn es verbrennt Dir das Grillgut, was schade ist. Daher ist nur die Kohle zum Grillen brauchbar. Die entstandene Kohle entschädigt Dich für die lange Vorbereitungszeit, in dem eine besondere Note in das Grillgut gelangt. Durch diese Note schmeckt Dein Grillgut unverwechselbar gut.
  • Mit den unterschiedlichsten Formen und Ausführungen von Grills versprechen Hersteller einen einzigartigen Genuss und immer den passenden Grill für Dich im Repertoire zu haben. Dabei machen Anfänger häufig den Fehler und kaufen sich einen günstigen Grill und merken sehr schnell, dass sie an ihre Grenzen gelangen und kaufen doppelt.

Daher werden selbst in den Anfängen des Grillens die mittelpreisigen Modelle empfohlen.

Besonders bei Vertikalgrills mit Holzkohle ist auf Qualität, Robustheit sowie Standfestigkeit zu achten. Wenn Du an einem Vertikalgrill mit Holzkohle interessiert bist, wirst Du selten einen im Baumarkt um die Ecke finden. Denn Vertikalgrills sind häufig nur beim Profi und im Internet beziehbar.

  • Hier wird klar der Gang zum Profihändler empfohlen, denn der kann Dich einschlägig beraten und Dir gleich Tipps und Tricks verraten.

Hinweis: Hier erfährst du was ein guter Vertikalgrill kosten sollte!

Beim Fleisch kannst Du auch nicht etwas Beliebiges kaufen. Hier brauchst Du hochwertiges, saftiges Fleisch.

Tipp: Das Fleisch legst Du am besten einen Abend vorher ein, damit die Würzung perfekt zur Geltung kommen kann.

Damit beeindruckst Du jeden Besuch.

Welche Arten von Grills gibt es?

Begriffe für Grills gibt es viele wie:

  • Schwenkgrill,
  • Gesundheitsgrill,
  • Galgengrills, usw.

Dabei haben sie alle genau zwei Sachen gemeinsam:

  1. zum einen brauchen sie alle eine Hitzequelle und
  2. zum anderen muss diese Hitzequelle irgendwo in der Nähe des Grillgutes platziert sein.

Bei Grills mit Holzkohle ist klassisch die Hitzequelle unten und das Grillgut darüber. Beim Vertikalgrill bzw. „Gesundheitsgrill“ dahinter. Bei Elektro- und Gasgrills besteht auch noch die Möglichkeit die Hitzequelle über dem Grillgut zu platzieren.

Vertikalgrills mit Holzkohle

Bei den Vertikalgrills mit Holzkohle ist es durchaus denkbar, zwei Aufhängungen für Grillgut zu realisieren, in dem die Holzkohle in der Mitte sich befindet und das Grillgut links und rechts davon. Mit speziellen Aufnahmen wie Körben und anderen Hilfsmitteln, lässt sich Grillgut ohne Spieß auch ohne Aufsatz über der Holzkohle grillen.

Vorteile und Nachteile im Überblick

  • Ein Vertikalgrill mit Holzkohle ist ein tolles Erlebnis und ein echter Hingucker bei Besuch.
  • Außerdem lautet sein Name nicht umsonst „Gesundheitsgrill„, denn durch das Abtropfen von Ölen und Fetten wird dieses nicht verbrannt und es entstehen keine Schadstoffe.
  • Das Grillgut wird besonders in Verbindung mit dem Einsatz eines Elektromotors besonders gleichmäßig und schonend von allen Seiten gebraten.
  • Allerdings ist ein offener Vertikalgrill mit Holzkohle häufig unbrauchbar, wenn es draußen kalt ist, denn trotz der Hitzeentwicklung kann es zu einer längeren Grillzeit kommen.
  • Außerdem birgt solch ein Grill auch Gefahren durch die hohe Hitzeentwicklung und evtl. losen Befestigungen, auch der Einsatz in Innenräumen ist nicht möglich.
  • Bei der elektrischen Variante des Vertikalgrills ist es schon ganz anders.
  • Diese sind häufig noch mit einer Glastür ausgestattet und können auch bei schlechtem Wetter und auch in Innenräumen eingesetzt werden.
  • Allerdings ist hier der Nachteil, dass häufig der Wasserdampf nicht entweichen kann und das Grillgut wie gekocht wirken kann und somit beim Genuss nicht überzeugen kann.
  • Daher ist es notwendig, beim Kauf eines elektrischen Vertikalgrills immer den Einsatzzweck sowie den Einsatzort mit zu berücksichtigen.
  • Die Gasvariante gibt es ebenfalls mit und ohne Tür, wobei Dönergrills häufig nur Hitzebleche haben, damit die Hitze konzentriert werden kann.
  • Dies gewährleistet ein schnelles Grillen und trocknet gleichzeitig das Grillgut nicht aus, weil zum einen der Saft sich vertikal verteilt und durch die Hitzebleche wenig oder kein Wind an das Grillgut herankommt.
  • Gasgrills sind für den Einsatz in Großküchen und in sehr gut belüfteten Räumen oder mit einem Abzug durchaus einsetzbar.
  • Zu beachten ist bei Gas die Gefahr einer Explosion durch defekte Rohre und Schläuche.

Kaufkriterien: Woran erkennt man einen guten Vertikalgrill mit Holzkohle?

Vertikalgrills mit Holzkohle können klein aber auch groß sein. Je nachdem welche Ausführung sein Besitzer haben möchte kann er mit seinem Vertikalgrill von Schaschlik bis hin zum Spanferkel alles grillen.

Hierbei spielen Aufstellungsort und somit der Platz sowie auch die Leistung eine direkte Rolle.

Denn je mehr Kohle in den Vertikalgrill gefüllt werden kann, desto wärmer wird er. Mit der höheren Hitzeentwicklung steigt auch die Gefahr, dass das Grillgut verbrannt wird. Abhilfe schafft hierbei ein schnellerer Motor oder die entferntere Platzierung von der Holzkohle. Je größer natürlich der Vertikalgrill ist, desto mehr Grillgut kann auch auf einmal gegrillt werden. Hierbei sind natürlich die Aufnahmen und die Möglichkeiten der verschiedenen Modelle wie Vertikalgrills in horizontaler oder vertikaler Weise zu beachten.

Senkrechtgrill - mit Holzkohle

Außerdem ist die Reinigung des Vertikalgrills nach dem Grillgenuss immer ein Thema. Bei den Vertikalgrills beschränkt sich die Reinigung auf den Spieß und die Tropfwanne. Es erfolgt keine aufwändige Reinigung von Gehäuse oder anderen Bauteilen. Denn das Design von Vertikalgrills mit Holzkohle ist schlicht gehalten, ohne unnötige Teile wie Deckel oder Unterwanne.

Dabei ist es häufig möglich, an einem Vertikalgrill viele Extras anzubauen, die das Grillen erleichtern.

Hier sind:

  • Motoren,
  • Temperaturregler,
  • Körbe,
  • Grillroste über der Holzkohle und vieles mehr realisierbar.

Fazit und alternative Grills

Ein Vertikalgrill mit Holzkohle ist ein Prachtexemplar und besonders empfehlenswert, wenn Du viel Grillgut am Spieß hast. Mit der seitlichen Feuerstelle erreichst Du eine fast indirekte Hitzeverteilung, die es Dir ermöglicht Dein Grillgut schonend und ohne schädliche Stoffe zu grillen. Allerdings kannst Du auch Spieße auf herkömmlichen Grills problemlos mithilfe eines Motors grillen, einen Vertikalgrill brauchst Du also nicht zwingend.

Mögliche Alternativen kann ein Dönergrill für Zuhause darstellen. Bei dieser Grillform wird das Grillgut Vertikal vor der Hitzequelle gestellt und stetig gedreht. Allerdings kann nur bedingt anderes Grillgut als Fleisch (Döner) hierauf gegrillt werden, da das Grillgut entweder am Spieß heruntergleitet oder zu klein/ groß ist. Beim Mini Dönergrill oder kurzen Senkrechtgrill ist es bei größeren Partys wiederum nicht möglich, auf einmal große Mengen zu grillen.

Diese eher kleineren Grills eignen sich zur Zubereitung von Gyros, Döner oder auch von kleineren Spießen aber auch von knusprigen Hähnchen. Hierbei ist jedoch die Einschränkung auf wenige Personen, die Du gleichzeitig bedienen kannst.

Hähnchengrills bieten eine elektrische Alternative zur Holzkohle an, denn sie haben einen integrierten Spieß und können häufig auch noch als kleiner Backofen genutzt werden. Sie sind somit sehr gut in Innenräumen geeignet. Allerdings sind Hähnchengrills und kleine Backöfen keine klassischen Vertikalgrills, da die Hitze oft von oben und unten kommt oder ein Umluftgebläse die Hitze im Grillraum gleichmäßig verteilt.

Andere Grills wie Fladenbrotgrills ähneln Sandwichmakern und können nicht mit Vertikalgrills verglichen werden, da ihre Hitzequelle nicht vertikal, sondern von oben und unten herkommt.